Verein 21.10.2021 17:33 (UTC)
   
 

Vereinsgeschichte


 

Entwicklung:

(Quelle: "70 Jahre Landesgruppe Württemberg, Jubiläumsbuch")

Aufzeichnungen über die Gründung einer Ortsgruppe sind nur spärlich zu finden, obwohl die Haltung von Hunden zur Zucht und Leistung in Saulgau und Umgebung schon lange ausgeübt wird. Eine Urkunde vom 16. Mai 1921, ausgestellt vom "Verein der Hundefreunde Saulgau und Umgebung" für Herrn Lorenz Kessler aus Marbach, der für seinen Hund bei dieser Rassehundeschau die Note "sehr gut" erhielt, zeigt, dass schon damals ein Verein bestand. 1934 wurde dann der Schäferhundeverein "Fachschaft Saulgau-Riedlingen" gegründet, somit konnte die Ortsgruppe 1984 ihr 50jähriges Jubiläum feiern. Vorsitzender zur Gründerzeit war Herr Blersch aus Herbertingen, der Übungsplatz befand sich an der Straubenhalde. Diese "Fachschaft" bestand wohl bis 1951/1952.

Am 13.9.1953 fand die Neugründungsversammlung statt. Hierbei wurden Josef Laux zum Vorsitzenden, Fritz Scheck zum Zuchtwart und Herr Müller zum Ausbildungswart gewählt. Der Zwinger "von der Goliath-Eiche" von Herrn Scheck hatte im ganzen Oberland einen guten Namen.

Mit der Übernahme der Vereinsführung durch Fritz Scheck wechselte das Übungsgelände ins Schönemoos, dabei diente ein ehemaliger Ausstellungspaviloon der Firma Bautz als Vereinsheim.

Durch eine Bachregulierung Richtung Moosheim trocknete der ehemalige Tannenweiher aus und wurde mit Aushub, der beim Fabrikneubau der Firma Staud anfiel, aufgefüllt. Inzwischen hatte Franz Schönegg, Zimmermeister und heutiger Ehrenvorsitzender, die Vereinsleitung übernommen. Unter seiner Leitung wurde der Platz, der von der Stadt Saulgau der Ortsgruppe überlassen wurde, in mühevoller Arbeit eingeebnet und hergerichtet. In dieser Zeit entstand auch das heutige Vereinsheim, das dann immer wieder modernisiert wurde. Nach zwanzigjähriger Arbeit gab Franz Schönegg 1989 die Vereinsleitung ab.


 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Aktuelles
Ab sofort findet donnerstags und samstags wieder Übungsbetrieb statt, unter Einhaltung der aktuellen Corona Verordnung.

Am Sonntag, den 26. September findet unsere Prüfung statt. Richter ist Herr Hehl.



Infos zur Wesensbeurteilung am 25.09.2021:
Meldungen werden nur ausschließlich per Mail angenommen, mit dem dafür vorgesehenen Meldeformular. Dieses muß unterschrieben sein.

Keine Erfahrung mit der Erstellung von Vereinshomepages?
Klicke hier